Zwischenstand der Demonstration zum Vergleich erosionsmindernder Aussaattechnik im Winterraps

agumenda/ November 29, 2020

Um trotz der anhaltenden Corona-Schutz-Maßnahmen weiterhin einen persönlichen Austausch mit den Landwirt*innen aufrechtzuerhalten, finden unsere Workshops momentan in kleiner Runde auf dem Feld statt. So auch am 24.11.2020 in Mockritz, wo wir die Gelegenheit nutzten, die bisherige Entwicklung, des mit verschiedenen Techniken ausgesäten Rapsbestandes zu beurteilen.

Auf diesem Schlag befindet sich die Demonstration zum Thema „Innovative und wasserschonende Aussaattechnik“, welche bereits zum Feldtag am 23.09.2020 zahlreiche Interessierte anzog.

Nach der zweiten Bonitur am 12.11.2020 konnten wir bereits die ersten Ergebnisse präsentieren.

Väderstad Rapid Claydon Hybrid Horsch Pronto Amazone Primera DMC Horsch Focus
Pflanzenzahl/m² 26 31 38 40 47
FM [kg/m²] 0,66 0,76 1,04 1,2 1,3
Wurzelhalsdurchmesser [cm] 0,85 0,82 0,86 1,1 1,2

Grundsätzlich ist in allen Varianten von einem gut entwickelten Rapsbestand zu sprechen. Idealerweise sollte der Wurzelhalsdurchmesser der Rapspflanzen vor Winter mindestens 8 mm erreichen. Dies ist in allen Varianten der Fall.

Zudem wies die Variante „Horsch Focus“ den gleichmäßigsten Feldaufgang und die bisher beste Bestandesentwicklung auf, was auf den erhöhten Reihenabstand von 30 cm und die sehr präzise Ablage zurückzuführen ist.

Zur Beurteilung des Wassergehaltes im Boden in den einzelnen Varianten, wurden Bodenproben genommen, deren Analysen noch ausstehen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*