Mehr Stickstoff fürs nächste Frühjahr durch eine legume Beisaat im Raps

Mehr Stickstoff fürs nächste Frühjahr durch eine legume Beisaat im Raps

Mit Blick auf die ab nächsten Jahr gültigen Vorgaben im Nitratgebiet, welche u.a. eine Reduktion des N-Einsatzes vorsehen, suchen insbesondere Marktfruchtbetriebe auf leichten bis mittleren Böden nach Möglichkeiten die Nährstoffversorgung ihrer Rapsbestände und damit die Wirtschaftlichkeit der Kultur abzusichern. Ein vielversprechender Ansatz ist der Anbau von Begleitpflanzen im Raps. Im Rahmen der Betriebsberatung zum landwirtschaftlichen Gewässerschutz begleiten wir den Landwirtschaftsbetrieb

Weiterlesen

Etablierung eines Zwischenfruchtbestandes ohne Stickstoffdüngung – Gar nicht bearbeiten oder sehr intensiv bearbeiten!

Etablierung eines Zwischenfruchtbestandes ohne Stickstoffdüngung – Gar nicht bearbeiten oder sehr intensiv bearbeiten!

Am 22.10.2020 trafen wir uns in kleiner Runde auf einem Schlag der ABG Gaunitz, um uns gemeinsam den Zwischenfruchtbestand anzusehen. Auf dem Schlag wurden fünf Varianten der Bestandesetablierung von Ölrettich (15 kg/ha, 125 Kö./m2) als Zwischenfrucht vor Kartoffeln getestet (Tab. 1). Mit Blick auf die veränderten Vorgaben der novellierten Düngeverordnung ab nächstem Jahr sind alle Varianten ungedüngt. Datum Variante 1

Weiterlesen

Gut entwickelte Rapsbestände im Frühjahr gezielt düngen!

Gut entwickelte Rapsbestände im Frühjahr gezielt düngen!

Gute Aussaatbedingungen, ausreichende Niederschlagsmengen im Spätsommer und Herbst (Abb. 1) sowie eine oftmals gute Nährstoffversorgung lassen in weiten Teilen Sachsens eine gute bis sehr gute Herbstentwicklung beim Winterraps erwarten. Auch für die weiteren Herbstmonate sind hohe Niederschlagsmengen gemeldet, welche die Vorwinterentwicklung der Bestände begünstigen dürften. Lediglich der Schädlingsbefall kann den Raps nun noch an einer sicheren Überwinterung hindern. Als problematisch

Weiterlesen

Feldtag „Innovative und wasserschonende Aussaattechnik“ des FBZ Nossen

Feldtag „Innovative und wasserschonende Aussaattechnik“ des FBZ Nossen

Nachdem dieses Jahr auf viele Veranstaltungen verzichtet werden musste oder diese virtuell stattfanden, blickten wir mit großer Freude auf den Feldtag am 23.09.2020. Unter dem Thema „Innovative und wasserschonende Aussaattechnik“ zog der Feldtag mit Maschinenvorführung des FBZ Nossen in Mockritz über 100 Interessierte aus Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen an.  Zu sehen war Aussaattechnik der Firmen Amazone, Claydon, Horsch

Weiterlesen

Wie geht es weiter mit der Stickstoffdüngung im Nitratgebiet

Wie geht es weiter mit der Stickstoffdüngung im Nitratgebiet

In den Beratungsgesprächen verschiebt sich der Schwerpunkt mit Blick auf die Düngesaison 2021 hin zur Frage „Wie kann ich mit der Reduzierung des ermittelten N-Bedarfs um 20% in den Nitratgebieten umgehen?“. Wichtig ist hierbei, zu wissen, dass sich die Reduzierung auf den Durchschnitt der Flächen im Nitratgebiet bezieht und sie somit nicht einzelschlagspezifisch angewendet werden muss. Weiterhin sind Unternehmen, die

Weiterlesen

Aktuelle Hinweise zur P-Bedarfsermittlung

Aktuelle Hinweise zur P-Bedarfsermittlung

Mit der Novellierung der Düngeverordnung zum 01.05.2020 wurde auch die Pflicht zur Erstellung eines Nährstoffvergleiches aufgehoben. Sie als Landwirt/in müssen nunmehr den Düngebedarf sowie die Düngung je Schlag und Betrieb erfassen und dokumentieren. In der Beratung spüren wir zur Zeit einen hohen Bedarf, da die bekannten Obergrenzen laut Nährstoffvergleich entfallen und somit der Blick auf die P-Bedarfsermittlung bzw. Dokumentation gerichtet

Weiterlesen

Halbzeit bei der Maisernte

Halbzeit bei der Maisernte

Die Maisernte dürfte in diesem Jahr in Sachsen höchst unterschiedlich ausfallen. Die ab Anfang August anhaltend trocken-heiße Wetterperiode führte insbesondere auf den Sandböden im nordsächsischen Heideland, aber auch auf den besseren Böden im Raum Oschatz und Grimma, häufig zu einer vorzeitigen Abreife der Bestände. Wie bereits in den letzten Jahren war hiervon auffallend der Zweitfruchtmais nach Futterroggen oder Weidelgras betroffen.

Weiterlesen

Erosionsdemonstration angelegt – der Feldtag am 23.09.2020 kann kommen

Erosionsdemonstration angelegt – der Feldtag am 23.09.2020 kann kommen

Unter ziemlich idealen ackerbaulichen Bedingungen konnten wir letzte Woche am Abend des 26.08. und im Verlauf des 27.08. die Parzellen der Demonstration „zur erosionsmindernden und wasserschonenden Aussaattechnik“ anlegen. Am Standort gab es über die letzten zwei Wochen ausreichend Niederschläge, wodurch es möglich war, den Raps in ein feuchtes Saatbett zu legen. In den Versuchsvarianten wurden aufgrund des hohen Mäuseaufkommens und

Weiterlesen

Feldtag auf dem Hofgut Beutig

Feldtag auf dem Hofgut Beutig

Am 13.08.2020 fand, trotz großer Hitze, auf einer Fläche des „Hofgutes Beutig“ der gemeinsame Feldtag des Beratungsringes Erosionsmindernde Bewirtschaftung e.V. und der AgUmenda GmbH statt, die Schare wurden freundlicherweise von der Väderstadt GmbH zur Verfügung gestellt und zur Messung der Rauigkeit war das Team Kronos vor Ort. Unter dem Thema “Erosionsschutz und N-Mineralisation durch unterschiedliche Scharformen bei der Grundbodenbearbeitung“ sollen

Weiterlesen

Demonstration: Wasserschonende Aussaat von Winterweizen nach Raps

Demonstration: Wasserschonende Aussaat von Winterweizen nach Raps

Im Rahmen des Landwirtschaftlichen Gewässerschutzes in Sachsen erproben wir auf einer Fläche im Lößhügelland verschiedene Sämaschinen für die Weizenaussaat nach Raps. Aktuell geht es darum, die Fläche für die Weizenaussaat vorzubereiten. Raps hinterlässt in der Regel eine gute Bodengare. Unser Anliegen ist es daher, möglichst flach zu arbeiten, um eine hohe Bodenbedeckung zu gewährleisten, viel Ausfallsraps zur Keimung anzuregen und

Weiterlesen