Mehr Stickstoff fürs nächste Frühjahr durch eine legume Beisaat im Raps

Marc Buechner/ November 7, 2020

Mit Blick auf die ab nächsten Jahr gültigen Vorgaben im Nitratgebiet, welche u.a. eine Reduktion des N-Einsatzes vorsehen, suchen insbesondere Marktfruchtbetriebe auf leichten bis mittleren Böden nach Möglichkeiten die Nährstoffversorgung ihrer Rapsbestände und damit die Wirtschaftlichkeit der Kultur abzusichern.
Ein vielversprechender Ansatz ist der Anbau von Begleitpflanzen im Raps. Im Rahmen der Betriebsberatung zum landwirtschaftlichen Gewässerschutz begleiten wir den Landwirtschaftsbetrieb Gutmann bereits im zweiten Jahr mit seinen Versuchen mit Peluschken als Beisaat zum Raps.
Da sich die guten Eindrücke aus dem letzten Jahr auch in diesem Herbst bestätigten, haben wir uns gestern in einer kleinen Runde von Landwirten und Beratern aus der Region auf dem Versuchsschlag in Marksiedlitz getroffen um das Verfahren zu diskutieren.

Die wesentlichen Informationen sind im Handout zusammengefasst. Bei Interesse organisieren wir gerne noch eine weitere Begehung vor Ort. Ansonsten informieren wir weiterhin über den Versuch in unserem Blog.

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*