Biomasseabhängige Rapsdüngung

Biomasseabhängige Rapsdüngung

Zur Verbesserung der N-Effizienz und Einsparung von z.Z. teuren und knappen Stickstoffdünger bietet wir auch in diesem Herbst eine kostenfreie teilflächenspezifische Untersuchung von Rapsbeständen in den Nitratgebieten in Sachsen an. Dazu ermitteln wir mit Hilfe von aktuellen Satellitenbildern und Pflanzenschnitten auf den jeweiligen Flächen die N-Aufnahme im Herbst und können Ihnen darauf basierend im Frühjahr eine Applikationskarte erstellen. Sollten Sie

Weiterlesen

Mit voller Kraft in die Zwischenfruchtaussaat

Mit voller Kraft in die Zwischenfruchtaussaat

Am 12.09.2022 haben wir Im Auftrag des LfULG (fachliche Begleituntersuchungen zu den Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen) einen Versuch zur Eignung verschiedener winterharter Zwischenfrüchte vor StripTill-Mais angelegt. Vor dem Hintergrund des kommenden Glyphosatverbots werden die unterschiedlichen Zwischenfrüchte auf ihre Wirkung zur Reduzierung des Unkrautdrucks, den Etablierungserfolg, den Ertrag und die Erosionsschutzwirkung in der Hauptfrucht untersucht. Es werden zwei Versuchsanlagen angelegt, eine ohne

Weiterlesen

Agroforst in Sachsen-Anhalt

Agroforst in Sachsen-Anhalt

Zum Mitteldeutschen Agroforst-Feldtag am 15.09.2022, organisiert von der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt, trafen wir uns auf einem Feld von Florian Uherek im südlichen Sachsen-Anhalt. Herr Uherek bewirtschaftet bei Naumburg einen Ackerbaubetrieb mit ca. 400 ha und hat in Zusammenarbeit mit Corteva Agriscience und der Lignovis GmbH 2021 ein Agroforstprojekt angelegt. Seine Motivation waren vor allem die anhaltende und

Weiterlesen

Was passiert bei einer Bodenabtragsmessung?

Was passiert bei einer Bodenabtragsmessung?

(Autorin: Corina Sinkwitz) Zum Abschluss meines 10-wöchigen Praktikums bei der AgUmenda durfte ich mir anschauen, wie eine Bodenabtragsmessung abläuft. In Zusammenarbeit mit der TU Freiberg untersuchen wir aktuell den Bodenabtrag am Hang bei starken Niederschlägen. Hanglagen sind gerade zur Zeit der Bodenbearbeitung und Aussaat, also Zeiten mit wenig Bodenbedeckung, stark erosionsgefährdet. Gefördert wird dies zunehmend durch die langanhaltende Trockenheit, welche

Weiterlesen

Es gibt doch etwas Neues zur Herbstdüngung im sächsischen Nitratgebiet!

Es gibt doch etwas Neues zur Herbstdüngung im sächsischen Nitratgebiet!

Neu: Für Zwischenfrüchte ohne Nutzung im Nitratgebiet – gilt eine N-Obergrenze von 120 kg Gesamt-N/ha für die Aufbringung von Festmist von Huf- oder Klauentieren und Kompost Als Anpassung an das Verbot der Herbstdüngung zu Zwischenfrüchten ohne Nutzung im Nitratgebiet setzten viele unserer Beratungsbetriebe inzwischen verstärkt Stallmist und Kompost zu den Gründüngungszwischenfrüchten z.B. vor Mais ein. Das im Juli 2022 überarbeitete

Weiterlesen

Grüner Deal der EU – Kooperation von Landwirtschaft und Behörden? Noch bis zum 19.September seine Meinung sagen!

Grüner Deal der EU – Kooperation von Landwirtschaft und Behörden? Noch bis zum 19.September seine Meinung sagen!

Im Rahmen der neuen Agrarpolitik der EU und des Grünen Deals der EU wurde beschlossen, die „Verwendung von und das Risiko durch chemische Pflanzenschutzmittel“ bis 2030 um 50 % zu reduzieren. Das Ziel der EU dahinter ist der „Schutz der biologischen Vielfalt, der Umwelt und der Gesundheit“. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden drei Handlungsoptionen vorgeschlagen, welche im Pflanzenschutz-Warndienst (Nr. 13)

Weiterlesen

Welche Nährstoffe braucht meine neue Ernte und was habe ich im Boden?

Welche Nährstoffe braucht meine neue Ernte und was habe ich im Boden?

(Autorin: Corina Sinkwitz) Am Mittwoch, den 10.08.2022 war es endlich so weit. Der „lang“ geplante Feldtag zum Thema „Praktische Hinweise zur Grundnährstoffbeprobung auf uneinheitlichen Schlägen/ effizienter Nährstoffeinsatz im Herbst“ vom FBZ Zwickau und uns stand an. Dabei folgten viele interessierte Landwirt*innen, Fachschüler*innen und Betriebsleiter*innen der Einladung nach Wolkenburg/Kaufungen im mittelsächsischen Hügelland. Nach einer kurzen Begrüßung und der Vorstellung des Schlages

Weiterlesen

Wie kann ich meine beprobten Humusgehalte standortypisch einschätzen? (Eine Anleitung)

Wie kann ich meine beprobten Humusgehalte standortypisch einschätzen? (Eine Anleitung)

Der Humusgehalt oder auch der organische Kohlenstoff (Corg) im Boden wird bei Bodenproben hin und wieder gern mit bestimmt aber was sagt dieser Wert aus und wie ist er einzuordnen? Humus umfasst den abgestorbenen organischen Anteil im Boden. Je höher der Humusgehalt umso besser ist das Wasser- und Nährstoffhaltevermögen im Boden, somit hat Humus einen positiven Einfluss auf die Bodenfruchtbarkeit

Weiterlesen

Startschuss für die Zwischenfruchtsaison

Startschuss für die Zwischenfruchtsaison

Gemeinsam mit der Firma Müthing GmbH&KG, der Agrar GmbH Auligk, der ARGE Zeitz, dem Landwirtschaftsbetrieb Heinz Friedrich Schönleber e.K. und der TechnikCenter Grimma GmbH legten wir in der vergangenen Woche (KW30) zwei Streifenversuche an, welche unterschiedliche Etablierungsverfahren von Zwischenfrüchten thematisieren. Versuchsanlage mit der ARGE Zeitz (Link) zum Thema Nitrat Auf der Fläche der Agrar GmbH Auligk, südlich von Leipzig, liegt

Weiterlesen

Sinnvoller Einsatz organischer Dünger im Herbst

Sinnvoller Einsatz organischer Dünger im Herbst

Der Einsatz von Jauche, Gülle, festen und flüssigen Gärresten sowie Hühnertrockenkot und Klärschlamm auf Ackerland nach der Hauptfruchternte bis zum 1.10. ist streng geregelt. Für die Aufbringung von Festmist von Huf- oder Klauentieren und Kompost gelten abweichende Regelungen. Bitte prüfen Sie im Vorfeld der Düngung die gesetzlichen Anforderungen und beachten Sie die zusätzlichen Vorgaben im Nitratgebiet. Die wichtigsten Hinweise dazu

Weiterlesen