agumenda/ Mai 1, 2020

In den Prüfgliedern der Demonstration im Winterweizen nahe Limbach-Oberfrohna haben wir letzte Woche im EC 32 Frischmasse auf 1m² geschnitten, gewogen und den TS-Gehalt bestimmt. Ziel war es, den N-Ernährungszustand zu überprüfen, wozu wir auch den YARA N-Tester, den Nitratschnelltest sowie die Funktion „Stickstoffanalyse“ der Xarvio Scouting App genutzt haben. Interessant waren für uns, neben den Prüfgliedern, die Folgen der Überrollung durch die Gülletechnik. In der Tabelle sind die erhobenen Werte für das Überfahren mit Maschine und Schlitzer, nur Schlitzer und ohne Überfahren aus der mineralischen Variante dargestellt. Der überfahrene Bereich ist 4m breit, was bei einer Arbeitsbreite von 8m, 50 Prozent der Fläche sind.

Variante

mit Schlitzer und Maschine überrollt

mit Schlitzer überrollt

ohne Überrollung

Frischmasse in kg/m²

1,25

1,93

2,3

TS Gehalt in %

22,4

20,9

21,4

Trockenmasse in kg

0,28

0,403

0,492

Bild

 

Die Ergebnisse zeigen, dass die Überrollung zum EC 29 Ende März bei feuchten Bedingungen Spuren hinterlassen hat, welchen Einfluss das auf den Ertrag hat, wird sich zur Ernte zeigen. Weitere Ergebnisse sowie den Abschlussbericht finden Sie dann hier auf der Seite oder hoffentlich bald wieder auf einer unserer nächsten Veranstaltungen.

Share this Post